Rückblick Teil 1 – Top 5 Food

Fünf Tage sind seit dem Ende meines 365-Tage-Projekts vergangen und es ist höchste Zeit wieder einen Beitrag zu posten.

In den folgenden vier Beiträgen möchte ich meine persönlichen Highlights aus dem Bereich Food, People, Natur und Sonstiges präsentieren.

Gar nicht so einfach sich für die besten 5 bzw. besten 10 Fotos aus der jeweiligen Kategorie zu entscheiden. Insgesamt habe ich hier auf der Seite 582 Bilder für die 365 Tage hochgeladen und auch für diese musste ich mich (zusammen mit meiner Frau) teilweise zwischen 15-20 Bildern entscheiden, welche/welches jetzt das Beste ist.

Genug gejammert, ich beginne mit der Kategorie Food und damit schon mit einem meiner Lieblinge. Food-Fotografie habe ich über das Projekt erst so richtig für mich entdeckt. Heutzutage fotografiert ja jeder sein Essen und freut sich über die Ergebnisse und mir geht es da natürlich genauso. Dadurch, dass wir eigentlich jeden Tag frisch kochen und vieles Ausprobieren, war es oft so eine Art „Notnagel“ für mich nach dem Motto: Wenn mir nichts Besseres einfällt, fotografier ich eben unser Essen! 🙂

Unter 70 Bildern, die ich zur Kategorie Food zähle sind die folgenden fünf Bilder meine absoluten Lieblinge:

2014_09_21
Tag 1: Dieses Bild war auch gleichzeitig der Startschuss für mein Projekt. Wir waren von Flo zu einer Küchenparty auf dem Winzerhof Stahl nach Auernhofen eingeladen. Soweit ich mich erinnere war das Rehfilet mit zweierlei Quinoa, Steinpilz und Balsamico-Schalotte.

2015_02_07

Tag 140: Christian Stahl fand die Bilder von diesem Abend gut und hat mich dann gefragt, ob ich ein paar Bilder von seiner aktuellen Karte machen könnte. Gesagt, getan! Hier haben wir Milchzicklein | Kartoffel | Sellerie | Käse.

2015_08_20

Das nächste Bild entstand erst an Tag 335, dazwischen gab es auch ganz gute Foodbilder, aber das hier gefiel mir besonders. Hokkaido, der im Ofen mit einer Marinade aus Olivenöl, Knoblauch, Majoran, Kreuzkümmel, Salz, geräuchertem Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Sojasauce mariniert wurde. Dazu gab es Rosmarinkartoffeln mit Kräuterdip und last but not least Rinderfilet.

2015_08_25

Tag 340: Eines der Bilder, das am meisten Likes bekommen hat ist die Nudelrolle mit Spinat, Kürbis und Ricotta mit Salbeibutter und Parmesan. Nudeln selbst zu machen ist so einfach und geht eigentlich recht schnell. Wir nehmen dafür pro Person 100 gr. Mehl (Type 00), 1 Ei und eine Prise Salz. Alles miteinander vermischen und kneten, bis der Teig weich ist. Anschließend den Teig für 30 Minuten in eine Frischhaltefolie einpacken und danach dünn ausrollen, oder durch die Nudelmaschine jagen. Die Nudeln haben wir dann mit den oben genannten Zutaten gefüllt und in ein mit einer Schnur verschlossenes Küchentuch gewickelt und 30 Minuten gekocht. Das Ergebnis ist einfach überragend und nicht so aufwendig, wie man denkt!

2015_09_11

Am Tag 357 gab es wieder einmal Nudeln. Das Gericht ist sowas von schnell und einfach gemacht und schmeckt dazu einfach nur geil! Gerade bei so einfachen Gerichten mit wenigen Zutaten achten wir darauf, qualitativ hochwertige Produkte zu kaufen. Hier machen sehr gutes Olivenöl und Balsamico einfach den Unterschied. Mit einem geschmackvollen Parmesan einfach nur ein Traum.

So, das waren meine Top 5 Food-Fotos aus meinem Projekt. Welches Bild hat euch am besten gefallen?

Advertisements

4 Gedanken zu “Rückblick Teil 1 – Top 5 Food

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s