25.05.17 – Island Tag 3

Nach Tag 2 ging es für uns an Tag 3 von Stykkishólmur nach Akureyri.

Island und der eisige Wind… Schon beim Frühstück amüsierten wir uns über eine Frau, die direkt vor dem Fenster unseres Frühstücksaales gegen den Wind ankämpfte, um ein Foto von der Stykkishólmskirkja zu machen. Naja, die ist eben klein und leicht dachte ich mir. Als ich dann die Koffer eingeladen hatte und auch noch eine Langzeitbelichtung der Kirche machen wollte, wusste ich, es lang nicht nur am Gewicht der Frau, der Wind war echt brutal! 🙂 Nach zwei Versuchen begrub ich die Versuche der Langzeitbelichtung, weil trotz Rucksack am Stativ und festhalten des Stativs kein wackelfreies Bild möglich war. Die zwei Grad über null taten ihr Übriges. Also nix wie ins Auto und ab nach Akureyri. Auf dem Weg dorthin wieder traumhafte Landstraßen, aber auch Schotterpisten, die unseren weißen Miet-Hyundai in einen braunen Miet-Hyundai verwandelten.

20170510-2

20170510

Kein Problem, wenig später regnete es, als sich der Regen allerdings dann in Schnee verwandelte und wir über Pässe im Gebirge fuhren, waren wir doch ganz froh, dass uns ein Räumfahrzeug den Weg vor uns frei machte.

20170510-3

Nach vier Stunden kamen wir dann in der zweitgrößten Stadt der Insel – Akureyri an. Nach einem kurzen Spaziergang durch die kleine Einkaufsstraße stiegen wir die Stufen hoch zur Akureyrarkirkja.

20170510-4

20170510-5

20170510-6

20170510-7

20170510-8

20170510-9

Zum Abendessen ging es dann die Hamborgarafabrikkan. Bei Burgerläden wie diesem braucht man sich auch nicht wundern, dass es auf Island keinen einzigen McDonalds gibt! Der Oreo-Skyr-Cake war auch ganz gut! 🙂

20170510-10

20170510-11

20170510-12

20170510-13

20170510-14

Advertisements

10 Gedanken zu “25.05.17 – Island Tag 3

  1. Pingback: 27.05.17 – Island Tag 4 | Das 365 Tage-Projekt und mehr

  2. Puh, der Burger….. Der macht mich gerade fertig!! 😉 Einmal mehr muss ich mich wiederholen… So schön wie Du die Momente festhälst, toll auch die Momente mit Deiner Frau und Deinem Sohn… Dazu dieses Land das Faszination ausstrahlt ohne Ende… Wunderbar!!

    Gefällt mir

  3. Pingback: Something in the water | kuhnograph

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s