20.07.18 – Marlene & Janik

Am Dienstag durfte ich Marlene & Janik fotografisch begleiten. Ich traf mich mit den beiden unterhalb von Rothenburg an der Tauber und unsere erste Location war eine Wiese mit hohem, vertrocknetem Gras. Die einzige Anweisung, die ich den beiden gegeben habe war, sich auf einander zu konzentrieren und immer möglichst eng beieinander zu bleiben.

20180717-120180717-220180717-320180717-420180717-5

Danach liefen wir umher und machten immer dann halt, wenn die Location und das Licht passten. Marlene und Janik sind so süß und lieb miteinander, dass ich gar nicht viel machen oder sagen musste.

20180717-620180717-720180717-820180717-920180717-1120180717-1220180717-1320180717-1420180717-1620180717-17

Liebe Marlene, lieber Janik. Vielen Dank für das tolle und witzige Shooting! Ich hoffe ihr hattet genauso viel Spaß wie ich! 🙂

20180717-1820180717-1920180717-2020180717-2120180717-22

 

Advertisements

9 Gedanken zu “20.07.18 – Marlene & Janik

  1. Gaaanz grandios gemacht! Da sieht man mal was aus einer Anweisung entstehen kann, die nichts mit den 0815 Model Anweisungen zu tun hat… Natürlich, unglaublich verbunden und liebend… Tolles Beispiel für wunderbare Fotografie. Das ist Dein Ding!! Respekt! …und wieder diese fotogenen Menschen…

    Gefällt mir

  2. Oh wow – die beiden hast Du echt super abgelichtet. Die Fotos machen richtig Freude beim Betrachten und auch ohne die beiden zu kennen, kommen sie so symphatisch rüber. Du hast die Momente gut eingefangen und eine wunderbare Erinnerung für beide geschaffen. 😀

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Soak up the sun | kuhnograph

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s